Unsere Hunde Fortune de la citadelle fort WT 27.02.2000, gest. 29.01.2015 HD:A, CSNB: beide Eltern frei, BH-Prüfung voll zur Zucht zugelassen Großvater: Filou von Druufon Vater: Bijou de la citadelle fort Großmutter: Mokka du Mont d'Or Großvater: CH. Quemao du Domaine des Cyprès Mutter: Lambada Ianina van de Hoolhoeve Großmutter: Ianina Elite van de Hoolhoeve Fortune ist eine temperamentvolle, sehr freundliche Hündin; sie liebt alle Menschen und Hunde, die kleineren Ausgaben beider Spezies sind mit ihrem Temperament manchmal etwas überfordert. Nach einigen erfolglosen Versuchen hat es dann doch geklappt und Fortune wurde die Mutter unseres      I-, J- und K-Wurfes. Ihre Kinder CH Iceman, Ijolie, CH Jappeloup, Jasper, Kaschmir und Klio haben sie inzwischen zur vielfachen Oma gemacht. Wir hoffen, dass sie noch lange so fit bleibt! Sie hat uns am 29.01.2015 verlassen. Düse Samba aus dem Norden Wurftag: 20.05.2004 HD:A, CSNB: beide Eltern frei Untersuchung auf ektopische Ureter: ohne Befund BH-Prüfung voll zur Zucht zugelassen                                                                                Großvater: CH. Amadeus Nox du coeur poilu Vater: CH. Aermel "Pankow" aus dem Norden                                                                                Großmutter: CH. Carlotta Cegla vom Hexenhof                                                                                Großvater: CH. Ravel vom Vossberg Mutter: CH. Ashari "Paula Puh" de la porte du coq                                                                       Großmutter: Itchycoo du jardins des columbières Samba ist eine sehr ausgeglichene, ruhige und souveräne Hündin, ohne Führungsansprüche. Sie kam zu uns, weil wir zu diesem Zeitpunkt die Hoffnung auf Fortune-Nachwuchs schon fast aufgegeben hatten. Wir haben die Entscheidung, ein Kind aus dem Norden zu uns in den Süden zu holen, aber nie bereut. Fortune`s Kindern war sie eine sehr liebevolle, geduldige Spielpartnerin und dann wurde sie die Mutter unseres L-, M- und N-Wurfes. Inzwischen hilft sie ihrer Tochter Ma Chérie bei der Aufzucht ihrer Kinder - eine richtig nette Oma. Sie hat uns am 20. September 2015 verlassen. Ma Chérie noire de la citadelle fort Wurftag: 18.10.2009 HD:A, CSNB beide Eltern frei Untersuchung auf ektopische Ureter: ohne Befund voll zur Zucht zugelassen                                                                                 Großvater: Bromeus des enfants d'olympe Vater: Jappeloup de la citadelle fort                                                                        Großmutter: Fortune de la citadelle fort                                                                                 Großvater: CH. Ärmel aus dem Norden Mutter: Düse Samba aus dem Norden                                                                        Großmutter: CH. Ashari "Paula Puh" de la porte du coq Als Samba-Tochter und Fortune-Enkelin durfte Chérie bei uns bleiben, nach ein paar Jahren ohne schwarzen Hund im Haus war die Zeit gekommen. Bisher hat sie alle in sie gesetzten Hoffnungen erfüllt. Etwas mehr Temperament als Samba und ebenso freundlich wie Mama und Oma hoffen wir, dass sie diese guten Eigenschaften an ihre Kinder weitergeben wird. Sie ist inzwischen die Mutter unseres O- und P-und Q-Wurfes geworden, die 5. Generation citadelle fort. Eine kleine Hommage an Bandit vom Käpflesberg (Roc des carrières noires / Colette de la Porte de Bavière) Wurftag: 30.06.1984 - verstorben: Juli 1989 BH, AD, SchH 1, SchH 2 HD: "B", voll zur Zucht zugelassen Bandit war unser erster Briard und durch ihn wurden wir zu 100%igen Liebhabern dieser Rasse. Er war sicher nicht der Ausstellungsstar; überzeugt hat er uns durch sein sicheres und freundliches Wesen. Für unseren damals 2jährigen Sohn und seine Spielkameraden war er ein super Kumpel und für mich der zuverlässige Partner im Hundesport, vor allen Dingen im Turnierhundesport. Mehrmals konnten wir Vereins-, Kreis- und Landesmeistertitel im Vierkampf erringen, damals meist noch gegen männliche Konkurrenz bei den Hundeführern. Als wir ihn im Sommerurlaub 1989 in Jugoslawien durch eine Magendrehung verloren, war der Schock riesengroß. Er hat für uns das Bild des Briard geprägt, welches sich bis heute in unserem Zuchtziel wiederfindet. Pepsi de la citadelle fort Wurftag: 12. 07 2013 HD A, CSNB beide Eltern frei Untersuchung auf ektopische Ureter: ohne Befund zur Zucht im cfh zugelassen                                                                                   Großvater: CH Usually the best Moravia Campanella Vater: CH Fourcas du Pré Étendu                                                                                   Großmutter: Vélu Romée du Pré Étendu                                                                                   Großvater: CH Jappeloup de la citadelle fort Mutter: Ma Chérie noire de la citadelle fort                                                                                   Großmutter: Düse Samba aus dem Norden Wir konnten nicht widerstehen und jetzt wird Pepsi von Mama, Oma und Uroma erzogen. Bisher entwickelt sie sich wunschgemäß, wir warten in aller Ruhe ab. Inzwischen hat Pepsi die Zuchtzulassung im cfh bestanden und wir planen mit ihr die 6. Generation.